Checkliste und Merkblatt zur Rechtsschutzversicherung

Hier gehts zur » Rechtsschutz-Checkliste

Hier gehts zur » Hukuk sigortasına dair küçük kontrol listesi

Wir möchten zu einem neutralen Vergleich Ihrer individuellen Rechtsschutzversicherung beitragen und haben daher einige nützliche Kriterien aufgeführt, die jede Rechtsschutzversicherung beinhalten sollte.

Unabhängig davon bietet unser Vergleichungsrechner die Möglichkeit, sich nach Auswahl des Tarifes, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Versicherungsgesellschaft vorab bequem als PDF anzusehen.

Derzeitige und zukünftige Lebenssituation und die damit verbundenen Anforderungen an Ihre persönliche Rechtsschutzversicherung. Selbstverständlich hängt der gewünschte Versicherungsschutz letztlich immer von der persönlichen Lebenssituation wie z.B. Familien- oder Singletarif ab, die es vorab zu analysieren und zu berücksichtigen gilt. Denken Sie daher schon jetzt an Ihre Zukunft und die sich daraus ergebenden Anforderungen an die Rechtsschutzversicherung sowie deren Flexibilität in der Vertragsgestaltung.

Merkblatt zur Rechtsschutzversicherung

Wahl der Versicherungsgesellschaft

Wählen Sie einen Rechtsschutzversicherungsanbieter, bei dem Sie noch keine andere Versicherung abgeschlossen haben. Wenn nicht, kann es im ungünstigsten Fall zu ungewollten Überschneidungen kommen, da es u. U. zu einer Klage gegen das eigene Versicherungsunternehmen bedeuten würde.

Preis-Leistungsverhältnis

Das sogenannte Preis-Leistungsverhältnis gilt es auch hier im Blick zu haben. Auswertungen von Stiftung Warentest helfen dabei. Nicht immer bedeutet preiswert auch leistungsstark im Ernstfall. Ist ein Tarif gefunden, lohnt sich daher immer ein genauer Blick auf die Allgemeinen Rechtsschutzbedingungen (ARB).

Für alle Fälle

24 Stunden Hotline, zur Auskunftserteilung über vorab auftretende Fragen in Rechtsschutzfällen sowie zur Meldung von Schadensfällen.

Zur Wartezeit

Die meisten Rechtsschutzversicherungen haben eine dreimonatige Wartezeit. In einzelnen Rechtsbereichen wird allerdings auf die Wartezeit ganz verzichtet. Bei einem Wechsel zu einer anderen Versicherungsgesellschaft, verzichten manche Versicherer auf eine erneute Wartezeit, wenn es sich um einen Wechsel in der gleichen Risikoklasse handelt.

Geltungsbereich der Rechtsschutzversicherung

Meist bezieht sich der Geltungsbereich einer Rechtsschutzversicherung auf ganz Europa. Angrenzende Staaten werden selektiv von einigen Versicherern ebenfalls abgedeckt. Bei weltweitem Versicherungsschutz müssen auf die jeweiligen Rechtsgebiete, die jeweiligen Länder sowie die Deckungssummen und Dauer des Schutzes geachtet werden.

Falls eine Selbstbeteiligung besteht

Prinzipiell trägt eine Selbstbeteiligung i.d.R. zur Verringerung der Versicherungsprämie bei. Jedoch sollte diese lediglich einmalig je Rechtsschutzfall fällig sein, selbst wenn mehrere Leistungsarten betroffen sind.

Mindesthöhe der Deckungssumme

Es ist empfehlenswert, eine Rechtsschutzversicherung mit einer möglichst hohen Deckungssumme abzuschließen. Absoluter Mindeststandard sind 100.000 €! Da Rechtsstreitigkeiten sehr kostenintensiv werden können empfehlen wir einen Standard von 250.000 € - 300.000 € oder am Besten eine unbegrenzte Deckungssumme. Bei Versicherungsschutz innerhalb Europas / weltweit gelten meist niedrigere Deckungssummen.

Auf die Definition des Schadenszeitpunktes kommt es an

  1. Der Vertrag muss vor Eintritt des Schadens bestanden haben.
  2. Die Wartezeit muss verstrichen sein.
  3. Folgeereignistheorie vs. Kausaltheorie

In den Versicherungsbedingungen muss der Begriff Folgeereignistheorie genannt werden. Dies stellt sicher, dass der Versicherungsfall nach Beeinträchtigung des versicherten Rechtsguts entsteht. Der Begriff Kausaltheorie wirkt sich das nachteilig aus, da sich hierbei der Versicherer auf das für den Schaden ursprüngliche Ereignis bezieht. Dies ist auch bei der Schadenersatzrechtsschutzversicherung entscheidend.

Wichtig im Verkehrsrechtsschutz

Als einer der meist in Anspruch genommenen Rechtsschutzversicherungen sollte hier unbedingt der Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht abgedeckt sein.

Thema Kaution

Die Mindesthöhe sollte 100.000 € betragen. Genauer gesagt übernehmen viele Versicherer Kautionszahlungen bis zu einer festgelegten Höhe, die der Versicherungsnehmer zurückzahlen muss.